CIPA

Das Blannenheem ist eine soziale Institution der Altenbetreuung, und somit als Centre Intégré Privé pour Personnes Âgées (CIPPA) anerkannt.

Seine Aufgabe ist die Blinden- und Sehbehindertenbetreuung. Es ist Eigentum der Luxemburgischen Blindenvereinigung, welche als Trägervereinigung fungiert und ohne Fremdeinwirkung die Leitung des Hauses sichert.

Laut Statuten der Blindenvereinigung und Schenkungsurkunde können Blinde und stark Sehbehinderte  Aufnahme im Heim finden, auch wenn sie das Alter von 65 Jahren noch nicht erreicht haben. Des weiteren     wohnen, abhängig von der demographischen Entwicklung  innerhalb des Hauses eine bestimmte Zahl Nichtsehbehinderter im Heim.
Die Aufnahme von neuen Bewohnern wird nicht durch etwaige Pflegeabhängigkeit erschwert, und somit ist auch die Neuaufnahme von Schwerstpflegedürftigen möglich.

Ziel unserer Bemühungen ist  es, dass Sie Ihren Lebensabend so autonom und selbstverantwortlich  wie möglich bei uns in Zufriedenheit und Würde verbringen, mit einem Gefühl von Geborgenheit und umgeben von menschlicher Wärme.

Zu diesem Zweck wollen wir Sie mit Ihren gesamten biologischen, psychologischen,  sozialen und  religiös-  ethischen Seiten des Lebens verstehen. Deshalb wollen wir unser gesamtes Handeln von Ihren Bedürfnissen, so wie sie sich durch Ihre ganz persönliche Biographie entwickelt haben, lenken lassen!


DAS BLANNENHEEM HEUTE

Das Erdgeschoss

Das Erdgeschoss begreift im neuen Gebäudeflügel (Bau A) neben Verwaltung und Küche einen großen Festsaal mit angrenzender Cafeteria und Restaurant.   
Dieser Saal ist die „gute Stube“ des Heims und bietet den zahlreichen Großereignissen den nötigen Rahmen.
Er steht ebenfalls den örtlichen Vereinen und regionalen oder nationalen Ereignissen zur Verfügung.
Zusätzlich sind ein Untersuchungszimmer für den Augenarzt und ein Salon mit separatem Eingang für einen selbständig etablierten Frisör,  sowie zwei Versammlungsräume vorhanden.

Im älteren Flügel (Bau B) befinden sich neben verschiedenen Bewohnerzimmern die Heimkapelle, ein Aufenthaltsraum und ein Arbeitszimmer.

              
Die Wohnetagen
 
Der Neubau (Bau A) mit drei Etagen zu je 33 Zimmern bietet Wohnraum für rund 100 Bewohner. Zusammen  mit den 42 im Bau B bestehenden Zimmern hat das Blannenheem nun eine Kapazität von 141 Zimmern.
Das gesamte Heim erfüllt die hohen staatlichen Sicherheits-, Komfort- und Pflegebedingungen, sowie alle Einrichtungen welche den Erwartungen der Bewohner in bezug auf  Freizeit und Beschäftigung entsprechen.

Infolge dieser Wünsche sind auf allen Etagen des Neubaus und ebenfalls im Bau B großzügig  geplante  Aufenthaltsräume  mit Küchenzeilen und Terrassen, sowie alle Möglichkeiten vorgesehen, dass es auch den  schwerstpflegebedürftigen Bewohnern an nichts fehlt.

Das Untergeschoss

Das Untergeschoss begreift neben Lager und Atelier, Umkleideräume und ein Parking für das Personal, eine eigene Waschküche sowie eine Kegelbahn und Räume für Ergo- Kinesitherapie und körperliche Betätigung.

Neubau und bestehendes Gebäude sind sowohl im Untergeschoss wie auch im Erdgeschoss miteinander verbunden.

Park und Zufahrten

Das gesamte Grundstück wird als Anlage genutzt und es wurden rund 1 km Spazierwege mit zahlreichen Sitzgelegenheiten angelegt. Der alte wertvolle Baumbestand wurde erhalten; Hecken und Sträucher, sowie ein Obstgarten und ein Wäldchen wurden neu angepflanzt.

Die Zufahrt von der Hauptstrasse zum Heim wurde übersichtlicher und sicherer gestaltet. Deswegen wurde eigens eine neue Zufahrt mit Anlieferung ins Untergeschoss ein abseits der Fußgängerwege gelegener zusätzlicher Parking geschaffen.


SO WOHNEN SIE BEI UNS


Das Blannenheem ist  derart eingerichtet, dass Wohnen, Betreuen und Pflegen im eigenen Zimmer möglich sind. Die  traditionelle Unterteilung in Altenwohnung,  Altenheim und Pflegeheim entfällt, und die architektonische Konzeption des Heimes ist so gestaltet, dass in jedem Zimmer und zu jeder Zeit diese drei Schwerpunkte der Altenbetreuung gesichert sind. Die Zimmer, sowie alle anderen Ihnen zugänglichen Räume des Heimes entsprechen sowohl den Bedürfnissen der Blinden und Sehbehinderten, sowie den Komfortansprüchen der sozialen Mittelschicht.

Die bauliche Infrastruktur ist so gestaltet, dass Sie in Ihren  eigenen Möbeln wohnen, und dies unabhängig von Ihrem Selbständigkeitsgrad. (Für Paare stehen Dopperlzimmer mit Verbindungstür zur Verfügung.)
Alle Zimmer verfügen über eine Hausklingel und im Eingangsbereich über Wandschränke mit eingebautem Kühlschrank. Das eigene Bad ist mit Dusche und Haltegriffen ausgestattet.  Ein vielfach verstellbares Pflegebett mit Nachttisch wird vom Haus zur Verfügung gestellt. Alle Zimmer haben TV- und Telefonanschluss, sowie einen Musikkanal und einen Schwesternnotruf mit Gegensprechanlage. Die Zimmer im B-Gebäude haben außerdem einen kleinen Balkon.

Sie wohnen bei uns so, wie Sie es von zu Hause her gewohnt sind:
Sie kommen und gehen ein und aus, wann Sie wollen und schließen die Haustür mit Ihrem eigenen Schlüssel auf. Sie empfangen Besucher wann und so lang und so oft Sie wollen. Sie laden Gäste zum Essen ein und gehen auch mal selbst in Ferien.

Sie richten sich so in Ihrem Zimmer ein, wie Sie es wünschen und halten Ihre Lebensgewohnheiten bei, insofern sie mit dem Leben in der Gemeinschaft zu vereinbaren sind und nicht die Sicherheit des Hauses gefährden.

Ein kleines Haustier, welches die Nachbarn nicht stört, und dessen Versorgung Sie selbst übernehmen werden, ist jederzeit willkommen.

HIER IST IMMER ETWAS LOS  …   SO BESCHÄFTIGEN SIE SICH  BEI UNS

Sie gestalten und bestimmen Ihren Tagesablauf selbstverständlich nach Ihrem eigenen Wünschen, doch stehen wir  Ihnen jederzeit gerne unterstützend und beratend zur Seite.
Unter fachkundiger Anleitung durch speziell geschulte Mitarbeiter bieten wir Ihnen ein komplettes Aktivitätsprogramm an.
Wenn Sie nur eine zusätzliche Beschäftigung brauchen, bedienen Sie sich aus dem Angebot und finden mit Garantie  eine sinnvolle Abwechslung zum Alltäglichen.

Fall Sie aber aus den verschiedensten Gründen eine über das übliche Freizeitangebot  hinausgehende  Betreuung wünschen oder benötigen, so arbeiten wir mit Ihnen gemeinsam ein gezieltes persönliches Förderprogramm aus.

Wir bieten Ihnen gezielte Programme in folgenden Bereichen an:
Soziales Leben – Tagesstrukturierung – Geistige Fitness – Gedächtnistraining –
Kreativität – Beweglichkeit – Feinmotorik …
An 7 Tagen in der Woche sind an verschiedenen Stellen des Hauses Aktivitäten wie:
Gesprächsrunden, Gedächtnisübungen, Quiz, Feste organisieren, Zeitung vorlesen, Gesellschaftsspiele, Haushaltsaktivitäten, Küchenaktivitäten, Bewegungsübungen, Kegeln, Töpfern, Ausgänge, ….. Ausserdem finden regelmässige Ausflüge in der näheren oder weiteren Umgebung, sowie  Besuche in und von anderen Heimen statt.

Diese Bemühungen werden Ihnen erlauben, einen autonomen, abwechslungsreichen und selbstverantwortlichen Aufenthalt, Ihren  Bedürfnissen entsprechend in unserer Institution zu   verbringen.

WENN ES SEIN MUSS… SO HELFEN WIR IHNEN

Sie sind selbständig und ziehen auf eigenen Wunsch bei uns ein, um sich zur Ruhe zu setzen?
Die täglichen Verrichtungen fallen Ihnen schwerer, und Sie sind dankbar für eine helfende Hand, die Ihnen die Belastungen abnimmt?
Sie haben in letzter Zeit grössere gesundheitliche Sorgen und wollen sicher sein, dass Sie  im Bedarfsfall zu jeder Tageszeit auf Hilfe zurückgreifen können?
Wir sind auf all diese Situationen bestens vorbereitet und Ihnen stehen 4 qualifizierte und hoch motivierte Pflegeteams Tag und Nacht zur Verfügung um Sie liebevoll zu betreuen, nach dem Motto:

Dort wo Ihr Können aufhört, fängt unser Können an!

Das bedeutet:
–    dass wir Ihr Können nicht aus den Augen verlieren und Sie in Ihren Aktivitäten unterstützen, Sie anleiten und Ihnen helfen diese Fähigkeiten zu erhalten, …
–    dass wir, dort wo Ihr Können sich im Grenzbereich zwischen „nicht mehr ganz, aber noch zum Teil-Können“ bewegt, in Absprache mit Ihnen ein Trainingsprogramm ausarbeiten, um Ihre Fähigkeiten zu aktivieren und  zu fördern,…
–    dass  in den Fällen, wo Ihr Können Sie wirklich im Stich gelassen hat, wir entsprechend Ihren präzisen Problemen und momentanen Bedürfnissen, Ihnen gezielt und effizient die Hilfe zukommen lassen, die Sie benötigen.

Deshalb werden wir:
–    Ihre Wünsche entsprechend Ihren Bedürfnissen als Grundlage unseres Handelns ansehen,…
–    Ihre Autonomie erhalten und fördern,…
–    Ihre Betreuung individuell, aktivierend und ganzheitlich planen.

Ihr Wohlsein ist unser Hauptanliegen und deshalb arbeiten wir für Sie kontinuierlich eng mit Ihren Angehörigen, den Ärzten, Kinesitherapeuten, Pediküren, Seelsorger  Ihrer Wahl zusammen, sowie mit Apotheke, Krankenkassen und Pflegeversicherung.

Das Blannenheem wird oder ist nun Ihr neues Zuhause, und der häuslichen Umgebung entsprechend, werden wir Ihnen ein Heim der menschlichen Wärme sein, wo Sie liebevoll aufgenommen und mit Würde und Respekt betreut werden.