FONDATION LËTZEBUERGER

Die Stiftung Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung ist der Dachverband des CIPA Blannenheem, des Bieschbescher Atelier, der Maison Relais Bieschbesch, des Departements Berodung,  Betreiung a Fräizäit und der Wohnstruktur Betreit Wunnen sowie der Hörbibliothek.

mehr erfahren

CIPA Blannenheem

Das CIPA Blannenheem ist ein Senioren- und Pflegeheim für blinde und sehbehinderte Menschen, als auch für Personen, die nicht unter einer Sehbehinderung leiden. Seine architektonischen Strukturen sind jedoch speziell an die Bedürfnisse von Sehbehinderten angepasst.

mehr erfahren

Bieschbecher Atelier

Die Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung hat im Jahre 2004, im Rahmen ihrer statutenmäßigen Aufgaben , ihre eigene geschützte Werkstatt (atelier protégé) gegründet.

mehr erfahren

Berodung, Betreiung an Fräizäit

Es handelt sich hier um zwei Strukturen, die ausschließlich Sehbehinderten und Blinden vorbehalten sind, die dort betreut werden, entweder in einer Wohnstruktur (Betreit Wunnen) oder ambulant bei ihnen zu Hause (BBF).

mehr erfahren

Maison Relais Bieschbech

Die Maison Relais Bieschbech hat ihre Türen im Juli 2009 geöffnet und freut sich seitdem über einen stetigen Zuwachs. Aus dem anfänglichen Pilotprojekt der Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung, unterstützt durch die Gemeinde Mersch und das „Ministère de la Famille et de l’Intégration“ ist seither eine Struktur entstanden, die einerseits den Herausforderungen einer individuellen kindlichen Entwicklung und andererseits der nationalen Aufgabe eines intergenerationellen Zusammenhalts gerecht zu werden sucht.

mehr erfahren

Letzte Artikel

...

Triobike auf RTL Telé

Die Abteilung BBF, Berodung, Betreiung an Fräizäit hat sich zum Ziel gesetzt, Menschen mit (Seh)Behinderungen im Alltag zu unterstützen. In diesem Sommer wurde das Freizeitangebot in unserer Stiftung „Fondation Lëtzebuerger Blannenvereenegung“ um eine neue Aktivität bereichert: die Triobike-Ausflüge. RTL Luxembourg interessierte sich sehr für dieses originelle und soziale Projekt. Sehen Sie sich den Bericht hier … ...
mehr erfahren
...

IGEL Podcast

Während der zweiwöchigen „Colors Of Blindness“ wird sowohl Betroffenen als auch Familien oder Interessierten ein abwechslungsreiches Programm geboten. Direktor der Fondation Thierry Lutgen und Damien Talbo, Verantwortlicher für BBF, Berodung, Betreiung a Fräizäit, stellen Sascha Lang, Autor des IGEL Podcasts, das Projekt vor! Zum Podcast hier >>
mehr erfahren
...

Colors of Blindness

Colors of Blindness 2022 1. – 15. Oktober 2022 – d’Quinzaine vun der Blanneverneegung in der Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung in Mersch! Programm und Informationen auf www.cob.flb.lu  EXPO – KONFERENZ – CONCERT – FORMATIOUNEN – WORKSHOPS – ATELIER – DINNER IN THE DARK !
mehr erfahren
Alle Artikel
Aufgaben der FLB

Aufgaben der FLB

Die Aufgabe der Stiftung “Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung“ besteht darin, das Schicksal von Blinden und Sehbehinderten zu verbessern sowie ihre Interessen zu vertreten. Dafür arbeitet sie mit allen Institutionen und Einrichtungen zusammen, die ähnliche Ziele verfolgen. Sie fördert und unterstützt Initiativen privater oder öffentlicher Organisationen zugunsten von Sehbehinderten.

 

Zur Erfüllung ihrer Aufgaben ist die “Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung“ derzeit in fünf Abteilungen untergliedert, die sich sowohl an sehbehinderte oder blinde Menschen als auch an Menschen ohne Sehbehinderung richten.

 

Was ist eine Sehbehinderung

Laut Gesetz liegt eine Sehbehinderung vor, wenn die verbliebene Sehfähigkeit auf dem besten Auge, nach optischer Korrektur, weniger als 30 % der normalen Sehfähigkeit beträgt.

Eine schwere Sehbehinderung liegt vor, wenn die verbliebene Sehfähigkeit unter 5 % (d. h. 1/20 der normalen Sehfähigkeit) liegt oder wenn das verbliebene Sichtfeld kleiner als 10° ist. Man spricht von Blindheit, wenn die verbliebene Sehfähigkeit weniger als 2 % oder 1/50 der normalen Sehfähigkeit beträgt.

Spenden, Vermächtnisse und Zuwendungen

Unsere Stiftung kann ihre Aufgaben dank der finanziellen und moralischen kollektiven Unterstützung tausender Menschen im Rahmen unter anderem unserer alljährlichen Kalenderaktion, sowie durch einzelne Spenden, Vermächtnisse und Zuwendungen, erfüllen.

Da unsere Stiftung als gemeinnützig anerkannt ist, sind Ihre Spenden im Rahmen von Art. 109 Abs. 1 Nr. 3 des Einkommenssteuergesetzes als Sonderausgaben steuerlich absetzbar.

mehr erfahren

Unsere Abteilungen

Bieschbecher Atelier

Die Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung hat im Jahre 2004, im Rahmen ihrer statutenmäßigen Aufgaben , ihre eigene geschützte Werkstatt (atelier protégé) gegründet.

mehr erfahren

CIPA Blannenheem

Das CIPA Blannenheem ist ein Senioren- und Pflegeheim für blinde und sehbehinderte Menschen, als auch für Personen, die nicht unter einer Sehbehinderung leiden. Seine architektonischen Strukturen sind jedoch speziell an die Bedürfnisse von Sehbehinderten angepasst.

mehr erfahren

Berodung, Betreiung an Fräizäit

Es handelt sich hier um zwei Strukturen, die ausschließlich Sehbehinderten und Blinden vorbehalten sind, die dort betreut werden, entweder in einer Wohnstruktur (Betreit Wunnen) oder ambulant bei ihnen zu Hause (BBF).

mehr erfahren

Maison Relais Bieschbech

Die Maison Relais Bieschbech hat ihre Türen im Juli 2009 geöffnet und freut sich seitdem über einen stetigen Zuwachs. Aus dem anfänglichen Pilotprojekt der Fondation Lëtzebuerger Blannevereenegung, unterstützt durch die Gemeinde Mersch und das „Ministère de la Famille et de l’Intégration“ ist seither eine Struktur entstanden, die einerseits den Herausforderungen einer individuellen kindlichen Entwicklung und andererseits der nationalen Aufgabe eines intergenerationellen Zusammenhalts gerecht zu werden sucht.

mehr erfahren